Im Bruchsaler Ländchen 2024

-  Fotos der Serie I  - beginnend mit Januar 2024

Wenn Sie mehr wissen möchten über die Montagswanderer, das Wandern im Bruchsaler Ländchen, den Treffpunkt, die Zeiten usw. - dann klicken Sie bitte hier.

 30 Tipps für Landschaftsfotografie mit dem Smartphone

 

Das Wandern ist des Müllers Lust von Tomi Ungerer

Das Wandern im Bruchsaler Ländchen!

 [Tomi Ungerer, Das große Liederbuch, Diogenes Verlag - Volkslieder Kunstkarte 1975] 


Sie können jedes Foto einzeln anklicken/aufrufen, oder Sie klicken auf das erste Foto und anschließend oben rechts auf das kleine Dreieck, um die Diaschau zu starten. Die Fotos sind nicht allein von (c) Dieter Müller, sondern von vielen Mitgliedern der Wandergruppe.


Ins Rohrbachtal

3. Juni 2024. Mit sichtbar guter Laune ging es diesmal wieder ins Rohrbachtal, mit seinem sprudelnden Bächlein, vorbei am geliebten Schilffeld und mit einem kleinen Päuschen auf der Bank neben dem Wassersammler. Fotos (c) TJ

Der kleine See am Heidelsheimer Weg

27. Mai 2024. Als Minigruppe unterwegs - aber das wird sich bald ändern, da bin ich mir ganz sicher! Foto (c) TJ. Der See ist im Großen und Ganzen auf die Privatinitiative eines Heidelsheimer Bürgers zurückzuführen. So hübsch idyllisch hat's hier nicht immer ausgesehen.

See am Heidelsheimer Weg. Die Montagswanderer Foto (c) TJ

Und Bilder aus freundlicheren Tagen - beigesteuert von (c) Fotos JChW:

Regenjacke immer dabei!

13. Mai 2024. Auch diesmal waren die Montagswanderer bei leichtem Regen im Grünen unterwegs! Wo ist es wohl gewesen?! Egal. Gute Laune, viel Bewegung an der frischen Luft - das bekommt man auf den Wanderwegen im Bruchsaler Ländchen quasi umsonst! Fotos (c) TJ.

Bei Nieselregen im Rohrbachtal

Das Schilffeld im Rohrbachtal. Foto (c) GSt.

6. Mai 2024. Bei Nieselregen im Rohrbachtal wandern... Die Prognosen waren nicht allzu positiv, aber auf den asphaltierten Wirtschaftswegen kann man auch bei schlechtem Wetter wandern. - Und wir sind ja nicht aus Zucker! Fotos (c) GSt und TJ. Zwei Fotos zeigen eine meiner Lieblingsstellen: Das Schilffeld - etwas Einzigartiges, denn weit und breit gibt es nichts Vergleichbares. Wer es wohl angelegt hat, und warum?

Zum malerisch gelegenen Bruchsaler Golfplatz

golfplatz bruchsal montagswanderer foto TJ

29. April 2024. Vom Treffpunkt Bergstraße kommt man, wenn man die B35 unterquert und dann tüchtig bergauf marschiert, rasch zum malerisch gelegenen Bruchsaler Golfplatz. Wanderer müssen sich nicht anmelden und können dort jedes Eckchen erkunden. Allerdings sollten sie den Spielbetrieb im Auge behalten und die Zonen wo die Bälle fliegen rasch verlassen.  Fotos (c) TJ und JChW. 

Der Klassiker: Heidelsheimer Weg

montagswanderer bruchsal heidelsheimer weg (c) fotos Dieter Müller

22. April 2024. Der Klassiker: Von der Bergstraße über den Heidelsheimer Weg, hinauf zum Weinberg, hinunter zum Klärwerk und wieder zurück. Diesmal eine kurze Wanderung bei blauem Himmel, herrlichen Wolken und Eiseskälte. Klassisch auch die Farben: Grün, Blau und Weiß.

Bruchsaler Montagswanderer im April

15. April 2024. Fotos der Montagswanderung (c) JCW und TJ. Im April muss man auf alles vorbereitet sein. Untere Reihe: Mal schauen, wie sich die Kirschen dieses Jahr entwickeln.

Die Saalbachniederung

8. April 2024. Bei der Saalbachniederung, kurz Saalbachwiese, handelt es sich um die größte zusammenhängende Wiese Nord-Baden-Württembergs. Gleichzeitig ist es auch ein Vogel-Paradies, denn die künstlich angelegten Teiche locken zahlreiche durchreisende Vögel an. Die Wiese war früher Ackerland, und sie wurde quasi von Menschenhand in eine Wiese verwandelt. Das Gelände gehört komplett zu Bruchsal, es handelt sich um eine Exklave. Das erste Foto zeigt die Kreuzung zweier Fließgewässer. Unten fließt der Saalbach. Fotos (c) JCW. 

Frühlingssonne, blauer Himmel, weiße Wolken!

Montagswanderer in Bruchsal

25. März 2024. Diesmal ging es statt auf die große Wiese in das Gebiet rechts der B35. Vieles war uns völlig neu, auch für Valentin, der uns wieder einmal begleitete. Gute Gespräche, blauer Himmel und Fotograf's Lieblinge, dicke weiße Wolken.

Ins Rohrbachtal bei leichtem Nieselregen

Tippy für die Kinder des Waldkindergartens. Montagswanderer im Bruchsaler Ländchen. Fotos (c) Dieter Müller

18. März 2024. Winnetou ist nicht zu Hause. - Der Tipi gehört nicht den Indianern, sondern dem Wald- und Naturkindergarten Bruchsal e.V. (s. Foto unten). Wegen leichten Nieselregens haben wir die Saalbachniederung um eine Woche verschoben. Die Wiese sollte trocken sein, wenn man sie erwandern will. Stattdessen ging es in einer Rundwanderung über asphaltierte Wege, die sogar kinderwagentauglich sind, in und um das Rohrbachtal. Der leichte Regen ließ dann rasch nach. Den Rohrbach haben wir dieses Jahr erstmals als munteres Bächlein wahrgenommen, denn meist war er all die Jahre trocken gefallen. Man versteht nun besser, wir wandern in einem sehr wichtigen Wassereinzugsgebiet. Ein Gebiet, dass den Bruchsalern als bevorzugtes Erholungsgebiet dient vom Bund quasi als Pseudo-Autobahn zur Entlastung des Karlsruher Dreiecks geplant wird. - Die Bruchsaler protestieren energisch gegen diesen hellen Wahnsinn! Fotos (c) DM und 1 TJ

Nachrag am 15. April 2024. Die BNN berichtet: Neuer Kindergarten - Zauberwaldwichtel sind bald in den Bruchsaler Wäldern unterwegs. Ein neuer Kindergarten geht in Bruchsal an den Start. Was Eltern über das waldpädagogische Angebot wissen müssen.

 

Heidelsheimer Weinberg und Rohrbachtal

Montagswanderung Heidelsheimer Weinberg und Rohrbachtal. Fotos (c) Dieter Müller

11. März 2024. Nachts hatte es geregnet, die Wege waren matschig. Vom Heidelsheimer Weinberg ging es quer über die Felder und durch den Wald zum Rohrbachtal - im Lichte der wunderbaren Frühlingssonne, unter Wolken, den Freunden der Fotografen - und blauem Himmel. Der Fotograf musste jeden zweiten Baum abbilden und hat so den Laden ziemlich aufgehalten. Zweieinviertel Stunden. Nächste Wanderung: Saalbachniederung (wegen Regens verschoben).

Fast ein halbes Jahrtausend versammelt...

A good joke! Montagswanderer in Bruchsal. Fotos (c) DM, JChW und PH

4. März 2024. Grauer Himmel den ganzen Tag, aber wir wollen uns nicht beschweren. Die Temperaturen sind frühlingshaft warm. Gute Stimmung, wie man auf dem Foto oben unschwer erkennen kann. Fotos (c) DM und JChW und PH.

Am Saalbach entlang

Vorfrühling in Bruchsal. Fotos (c) Dieter Müller. Die Montagswanderer.

26. Februar 2024. Zu Beginn leichtes Tröpfeln, Regen kann man es nicht nennen. Wir sind nicht aus Zucker! Regen reinigt die Luft und ist gut für den Teint. Am Saalbach entlang gibt es viel zu sehen, zumal die erste Runde mit den Frühlingsblühern an den Vorfrühling geht. Hoffentlich kommt jetzt kein Frost mehr. Fotos (c) DM und (2) JCW.

 

Fotos am Treffpunkt der Montagswanderer

Am Treffpunkt der Montagswanderer. Heidelsheimer Weg Ecke Bergstraße in Bruchsal. Foto (c) Dieter Müller
Hier geht es nach Heidelsheim. Oben links stört das Kabel sehr, rechts die Verzerrung am Zaun.

19. Februar 2024. Da die Montagswanderung diesmal, wie angekündigt, ausgefallen ist, machte ich einige Aufnahmen vom Treffpunkt, am Ende der Bergstraße, wo der Heidelsheimer Weg und der Münzesheimer Weg beginnen. - Die Stadt Bruchsal hat geeignete Maßnahmen ergriffen, um die Reptilienwanderung zu schützen. Um diese Zeit werden zahlreiche Kröten und auch die herrlichen Feuersalamander von Autofahrern totgefahren. - Das Grundstück an der Ecke ist in den letzten Jahren mit viel Liebe zum Detail hergerichtet worden. - Das letzte Foto in der Diashau ist ein Beispiel dafür, wie man mit Google Fotos störende Bildelemente entfernen kann: Oben links in den Wolken ein Stromkabel und unten rechts eine eklatante Verzerrung des Zauns, durch die Einstellung mit dem Weitwinkel, mit Snapseed (mit der Foto-App und mit der Snapseed-App am Smartphone). - Hier ist Dieter's Foto-Schule: Landschaftsfotografie mit dem Smartphone.

Zwischen Münzesheimer Berg und Rohrbachtal

Unser Wandergebiet Münzesheimer Berg und Rohrbachtal. Fotos (c) Dieter Müller. Bruchsaler Ländchen.
Unser Wandergebiet Münzesheimer Berg und Rohrbachtal. Fotos (c) Dieter Müller

12. Februar 2024. Von der Bergstraße ist man schnell auf dem sog. Münzesheimer Berg. Die Wege waren vom Regen rutschig, einige Stellen etwas problematisch. Der Wald ist in den letzten Jahren verwildert, das muss kein Nachteil sein. Es sieht halt ziemlich wüst aus! Der Pilz ist aber wunderschön - der rote: Stereum subtomentosum, Samtiger Schichtpilz oder Stereum hirsutum, der graue: Zunderschwamm (Formes formentarius) - bestimmt mit Google Lens. - Was wird das Jahr wohl noch bringen? Wird es wieder heiß und trocken, wie all die Jahre zuvor? 

Der Heidelsheimer Weinberg

Der Heidelsheimer Wingert. Foto (c) Dieter Müller

5. Februar 2024. Wüstes Wetter? I, bewahre! - Man trifft unterwegs nicht allzu viele Wanderer, egal ob das Wetter nun gut oder schlecht ist. Das ist schade, denn wir nutzen immer gern ein Päuschen, um mit anderen Menschen, die ebenfalls unterwegs sind, ins Gespräch zu kommen. Am Ende der Wanderung ging es mir diesmal nicht optimal. Offene Landschaft - Felder, Wälder und Weinberge. Dieses Jahr haben wir Gelegenheit, den Weinberg genauer zu erkunden, sicher auch bei viel schönerem Wetter! - Fotos (c) DM und JCW

Der erste sonnige Wandertag im neuen Jahr...

Die Montagswanderer im Bruchsaler Ländchen. Fotos (c) Dieter Müller

29. Januar 2024.  ...führte uns am Ende der Bergstraße über den Münzesheimer Weg, leicht ansteigend überwiegend durch lichten Buchenwald, vorbei an einem Dutzend Mammutbäumen. Im Wald entdeckt man bei genauerem Hinschauen die Terrassen, die von den Bauern vor vielleicht achtig, neunzig Jahren angelegt wurden, damals für landwirtschaftliche Zwecke. Von den Bauern stammen auch die herrlichen Hohlwege, die das landschaftsprägende Kennzeichen unserer Kraichgauheimat sind. Nirgendwo sonst in Deutschland gibt es so zahlreiche Hohlwege wie bei uns! - Endlich auch wieder blauer Himmel und grüne Felder. Die Sonne wärmt noch nicht, aber die Tage werden spürbar länger.

Wir freuen uns: Der Grundwasserspiegel steigt!

Die Bruchsaler Montagswanderer, mit Schirm, Charme und...

22. Januar 2024. Die Regenradarkarte machte keine allzu große Hoffnung. Wir zogen trotzdem los! Denn das Bruchsaler Wetter ist immer einen Tick besser als vorhergesagt. So hatten wir auch diesmal Glück; trafen unterwegs auch einige Wanderer. Einer fragte: "Was seid denn Ihr für ein Verein?" Bevor wir noch antworteten konnten: "Bruchsaler Montagswanderer!" hatte der Wind die Antwort schon verweht. Es wird wärmer und windiger.

Heidelsheimer Weg und Weinberg

Auf dem Weg nach Heidelsheim. Mitte links der Weinberg. Fotos (c) Dieter Müller

15. Januar 2024. Am Morgen, bevor der Schneefall so richtig losging, waren wir unterwegs. Die Strecke eignet sich für jedes Wetter und ist auch für Rollstuhlfahrer, Rollatoren und Menschen mit Kinderwagen geeignet. Aber blauen Himmel gibt's nur selten... Fotos (c) DM und JCW.

Heidelsheimer Weg und Saalbach bei Nordostwind, brrr...

Bruchsaler Montagswanderer auf dem heidelsheimer Weg. Foto (c) Dieter Müller

8. Januar 2024. Offene Landschaft und unangenehmer Wind aus Nordost bei knapp unter Null Grad - da brauchst schon ein bisschen Engagement! Die Montagswanderer machten sich diesmal in kleiner Besetzung auf, unser "neues" Wandergebiet, das wir zuletzt vor sieben Jahren erwanderten, zu begrüßen. Wir werden wiederkommen, und bei blauem Himmel und Sonnenschein werden wir hier miteinander noch viel Spaß bekommen! Das ist ganz gewiss!

8. Januar 2024. Die Montagswanderer werden im Jahr 2024 hier wandern, jeden Montag um 9:30 Uhr, für etwa zwei Stunden. Im Dezember werden wir dann beschließen, welches Gebiet wir 2025 erwandern werden. Ich wünschen allen Wanderfreunden ein gutes 2024!

-Dieter Müller