Vorträge von Pfarrer i.R. Karl Heinz Schweizer 2002 - 2008


1.  Der Islam - Glaube und Leben. Eine Einführung in die Religion des Islam.
    8.4. 2002. Reservistenkameradschaft der Fallschirmjäger Bruchsal.
    8.10.2002 Männerkreis der Luthergemeinde Bruchsal

2.  Der christliche Glaube und der Islam. Ein Vergleich der beiden Glaubens-
    weisen mit Stellungnahme aus evangelischer Sicht.
    14.1.2003. Männerkreis der Luthergemeinde Bruchsal

3.  Die Charta Oecumenica vom 22.4.2001. Leitlinien für eine wachsende
    Zusammenarbeit unter den Kirchen Europas. Einführung in drei Vorträgen.
    9.4 und 8.10. 2003 und 11. Februar 2004. Männerkreis der Luthergemeinde
                      
4.  Der Prophet Hosea - Seine Botschaft damals und heute. Ökumenische Bibelwoche        
    Bruchsal. Januar 2004. Evang.-Methodistische Gemeinde Bruchsal.

5.  Von Ostern nach Pfingsten - eine biblische Betrachtung mit Hinweisen für eine
    praktische Frömmigkeit.
    12.5.2004. Männerkreis der Lutherkirche

6.  Die Passion Jesu Christi - eine Betrachtung des Leidens und Sterbens Jesu Christi
    nach dem Lukasevangelium.
    8.3.2005. Seniorenrunde der Paul Gerhardt-Gemeinde Bruchsal.

7.  Der Heilige Geist - das biblische Zeugnis und der Glaube der Kirche.                                                                       
    14.4.2005. Frauenkreis der Luthergemeinde

8.  Worum geht es bei der "Erbsünde"?  Ein theologiegeschichtlicher Über-
    blick mit theologische Stellungnahme.
    3.5.2005. Männerkreis der Luthergemeinde

9.  Wie Gott mir gerecht wird. Die gemeinsame Erklärung zur Rechtfertigungslehre
     der Lutherischen Kirche und der Römisch-katholischen Kirche vom 31. Okt. 1999.
     11.10.2005. Männerkreis der Lutherkirche Bruchsal

10.  Dietrich Bonhoeffer - Christ und Theologe im politischen Widerstand.                                    29.10. 2005. Seniorenbegegnungsstätte am Holzmarkt, Bruchsal.
    
11.  Christlich sterben - das Lebensende christlich gestalten. Mit einer Einführung
    in die Christliche Patientenverfügung von EKD und Deutscher Bischofskonferenz
    von 1999. 4.3. 2006. Seniorenbegegnungsstätte am Holzmarkt Bruchsal.

12.  Vielfältiger Protestantismus in Deutschland - wo ist mein Platz? Eine Einführung
     in das Bekenntnis der Evang. Landeskirche in Baden, in die EKD und ihre 23 Landeskirchen und zwischenkirchlichen Organisationen (ACK, ev. Allianz
     und andere) und in die sog. freien Werke (Diakonie, Gustav-Adolf-Werk u.a.) und
     evang. Gemeinschaften.  4 Vorträge. April u. Mai 2006. Männerkreis und  Frauen-   
     kreis der Luthergemeinde

13.  Das Vaterunser  als Gebet der Christenheit.                                                                            15.7.2006. Seniorenbegegnungsstätte am Holzmarkt Bruchsal.

14.  Wird es in Zukunft nur eine Kirche in Deutschland geben?                                                                                   
      30.9.2006. Seniorenbegegnungsstätte am Holzmarkt Bruchsal.

15. Die Enzyklika "Deus caritas est" von Papst Benedikt XVI. vom 25. Dezember          2005. Eine Einführung mit Stellungnahme.
     18. 10. 2006.  Männerkreis der Lutherkirche Bruchsal            

16. Johann Peter Hebel - Badischer Heimatdichter, Pädagoge und Kirchenmann.
     9.12.2006. Seniorenbegegnungsstätte am Holzmarkt Bruchsal.
     8.6.2010  Seniorenrunde der Paul Gerhardt-Gemeinde Bruchsal          
     
17.  "Klarheit und gute Nachbarschaft". Christen und Muslime in Deutschland.
      Eine Einführung in die Handreichung des Rates der EKD vom November 2006.
      13.6. 2007.  Männerkreis der Luthergemeinde Bruchsal.

18.  Paul Gerhardt, der bekannteste Dichter evangelischer Kirchenlieder.
      21. Juli 2007. Seniorenbegegnungsstätte am Holzmarkt Bruchsal

19.  Grabkultur und Jenseitsglaube in den Weltreligionen Christentum, Judentum
      Islam, Hinduismus, Buddhismus, Konfuzianismus. Erläuterungen beim Gang
      über den Bruchsaler Friedhof am Tag des Offenen Denkmals in Deutschland
      am 9. September 2007.

20.  Die Denkschrift der Evangelischen Kirche in Deutschland "Gerechte Teilhabe"
      zur Armut in Deutschland vom Juni 2006. Einführung. Teil I.
      10.10.2007.  Männerkreis der Luthergemeinde Bruchsal.                                                             

21.  Evangelisch in Bruchsal. Grundlinien für ein Gesamtkonzept der Gemeinde-
      arbeit der Luthergemeinde.
      12.3.2008. Männerkreis der Luthergemeinde Bruchsal                                       

22. Resistez! Die Hugenotten (einschließlich der Waldenser).  
     12.4.2008. Seniorenbegegnungsstätte am Holzmarkt Bruchsal.                                                                                                                                                                                                                                                                     
     10.3.2009 Seniorenrunde Paul-Gerhardt-Gemeinde


23. Die Denkschrift der EKD "Gerechte Teilhabe". Einführung Teil II.                                        14. Mai 2008. Männerkreis.

24. Die Reformen der Reformation im 16. Jahrhundert
     8.10.2008. Männerkreis der Luthergemeinde
     8.11.2008 und 10.1.2009. Seniorenbegegnungsstätte am Holzmarkt  

 

Für die nachfolgenden Aktivitäten von 2009 bis "heute" folgen Sie bitte diesem Link zu der von Klaus Krüger zusammengestellten Liste.

 

 

Anmerkungen zu der obigen Auflistung

Vorträge von Pfarrer i. R. Karl Heinz Schweizer, Bruchsal. - Vorträge 2002 - 2008.
In dieser Zusammenstellung sind die Vorträge enthalten, die von Pfarrer Schweizer im Männerkreis der Luthergemeinde in den Jahren 2002 bis 2008 gehalten wurden. Ursprünglich waren in der kompletten Liste insgesamt 59 Vorträge enthalten. Für die Fortsetzung ab 2008 s. die Liste von Klaus Krüger. Einige der hier gelisteten Vorträge sind auch in anderen Kreisen und Gruppen gehalten worden, was in der Zusammenstellung jeweils angegeben ist. Man kann durch die Hervorhebungen sofort erkennen, welche Vorträge dem Männerkreis zuzuordnen sind.